Psychologische Fachkräfte

POWER ME für Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen

Eine weitere Säule der Unterstützung und Begleitung rassismusbetroffener Kinder sind u.a. auch Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen in Therapiepraxen, Schulpsychologie, Beratungsstellen, Familienzentren usw. Sie sind diejenigen Personen, die rassistische Erlebnisse von den Kindern oder ihren Eltern und Bezugspersonen erzählt bekommen.

 

Es ist eine große Herausforderung, diese Kinder direkt oder indirekt zu unterstützen und zu stärken.  Finden Angehörige, deren Kinder betroffen sind, allein oder gemeinsam mit den Kindern den Weg in die Beratung oder Therapie, sind Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen vor die Herausforderung gestellt, einen Raum und ein Gesprächsangebot zu schaffen, welches sowohl informierend, rassismussensibel, rassismuskritisch, als auch traumasensibel ist.

POWER ME bietet daher Fortbildungen für angehende und bereits professionell tätige Psycholog*innen und Psychotherapeut*innen an.

Schwerpunkte sind:

Reflektion der eigenen Erwartungen, Position und Rolle als psychologische Fachkraft.

Überblick über die verschiedenen Konstellationen von Ratsuchenden und den daraus erwachsenden Implikationen für die Beratungs-/Therapiepraxis.

​​Kontexte rassistischer Diskriminierung und Gewalt, psychische und physiologische Auswirkungen für die Betroffenen.

Altersangemessene Gesprächsführung und Methoden in der Beratung mit Kindern.

Gemeinsam lernen

Gemeinsam Kinder stärken

"People will forget what you said, people will forget what you did,

but people will never forget how you made them feel."

"Die Leute werden vergessen, was du gesagt hast, die Leute werden vergessen, was du getan hast,

aber die Leute werden nie vergessen, wie du sie hast fühlen lassen"

 

Maya Angelou – Lieblingszitat von Stephanie